top of page

gemeinsam fürs brautpaar -  das oberwallis vereinen

das dreieck - eine lovestory
„freuju mi äns, in züäkunft mit ew zschaffu. ich glöibu zämu siwer es güäts trio und chenne scho einiges an bedürfnissi fame hochzitstag abdecku.“ „ich mich eu. und wennwer zdritt am start chennti sii -  das weri ztüpfelchen ufum i“  

ein kurzer auszug aus dem nachrichtenverlauf drei junger frauen, die sich erst ein paar monate vorher kennengelernt haben, die aber ziemlich bald merken, dass sie menschlich, wie auch kreativ auf einer wellenlänge schwimmen, ähnliche ziele haben und damit einiges bewirken können. und wollen.

 

die idee 

wir, das sind hochzeitsplanerin vanessa hügli (28), floristin vera ritler (27) und fotografin und makeup artistin joana fux (29), haben uns im sommer 2018 bei einem gemeinsamen hochzeitsauftrag kennengelernt. bereits kurze zeit darauf planen vera und joana zwei kleinere brautpaarshootings, um ihr portfolio auszuschmücken und den menschen zu zeigen, was vera mit ihrer liebvollen und kreativen art alles mit blumen kreieren kann.
seither ist viel passiert. das nächste projekt soll zu dritt stattfinden. was anfänglich hochwertige aufnahmen für vanessa bei der ausführung ihrer planungen werden sollte, ist sehr schnell eskaliert. mehrere treffen und erfindungsreiche, fantasievolle ausbrüche später war klar; unter dem aspekt, dass vanessa ihre leidenschaft als hochzeitsplanerin auslebt, wird das alles um einiges grösser als vorgesehen. und wir hatten sooo lust drauf! 

die umsetzung

vor ein paar wochen haben wir nun insgesamt vierzehn hochzeitsdienstleister in zwei inszenierten hochzeitsshootings zusammengeführt, die uns mit ihren hochwertigen produkten, ihrem präzisen handwerk und ihrer einzigartigen kreativität unterstützt haben..
 

tag 1
das erste shooting zum thema lavendel, sollte klassisch, elegant und zeitlos sein. dazu haben wir in einer engen gasse neben joanas studio im alten visp einen tisch aufgestellt, den vera kunstvoll und gekonnt mit blumen, kerzen und geschirr dekoriert hat. das grau der wände, die kühle farbe des lavendel, das silberne zinn und besteck und das alte holz haben sich super ergänzt. die von vanessa sorgfältig ausgesuchten dienstleister waren perfekt für dieses set:

19-09-29_lavendel_makingof-029.jpg
19-09-29_lavendel_makingof-025d.jpg
19-09-29_lavendel_makingof-010.jpg
19-09-29_lavendelmakingof-012.jpg
19-09-29_lavendelmakingof-008.jpg

angela und klaus von bauer’s catering haben ein dreigängemenu zubereitet und spontan den eingang von joanas studio in eine kleine küche umgewandelt. die elegant designten weinflaschen von somas weine hat joel passend, abgestimmt auf unser farbkonzept, ausgesucht und so den tisch vervollständigt. 

geschmückt wurde das paar von den goldschmieden pfammatter, die sich viel zeit für uns und die auswahl der passenden schmuckstücke genommen haben. das aussergewöhnliche brautkleid mit verspielten details hat uns gabriella von ladybird zur verfügung gestellt.

19-10-06_boho_makingof-01727.jpg
19-10-06_boho_makingof-01657.jpg
19-10-06_boho_makingof-01748.jpg
19-10-06_boho_makingof-01681.jpg
19-10-06_boho_makingof-01742.jpg
19-10-06_boho_makingof-01799.jpg

anita hat eine stilvolle und wunderschöne torte kreiert. ein sogenannter naked cake, ergänzt mit veras einzigartigen blumengestecken: pure ästhetik. soma weine waren beim zweiten shooting ebenfalls wieder dabei und haben mit extra ausgesuchten weinen farblich und stylistisch den tisch perfekt abgerundet.

das pärchen isabelle und stefan haben mit strahlenden augen, verliebten blicken und ihrer energiegeladenen und einnehmenden ausstrahlung den bildern das gewisse etwas verliehen. ihr beide seid zucker! melanie vom kosmetiksalon blickfang hat mit gekonntem blick und passendem makeup die highlights unserer braut unterstrichen und durch das zauberhafte und wunderschöne kleid von artelier-b war der hippie/freespirit/boho look perfekt.

19-10-06_boho_makingof-01819.jpg
19-10-06_boho_makingof-01849.jpg
19-10-06_boho_makingof-01918.jpg
19-10-06_boho_makingof-01951.jpg
19-10-06_boho_makingof-01866.jpg

bis tief in die dunkelheit kreierte und arbeitete der harte kern des teams. nachdem alles aufgeräumt, die letzten häppchen verteilt und aufgegessen und alle weg waren, schlossen wir den tag nach 12 erfolgreichen stunden glücklich, überwältigt, und ein kleines bisschen müde ab.